ELASTIC LIVING ist ein neues Wohnkonzept, entwickelt von Architekt Angelo Roventa: “Ich habe versucht, die philosophischen Aspekte von Zeit und Serialität in die Raumplanung einzubeziehen und in Architektur umgesetzt”, sagt er, “ein Mensch kann nicht an zwei Orten gleichzeitig sein. Außerdem haben wir in verschiedenen Lebensphasen unterschiedliche Bedürfnisse.”

ELASTIC LIVING

Genutzter Raum wird maximiert – Die Elastische Wohnung macht immer dort Platz, wo er gebraucht wird. Durch Verschieben der Möbelmodule wird vierfacher Raum für das tägliche Wohnen geschaffen. Was das eine Zimmer nicht nutzt, wird dem belebten zugeschlagen. Es braucht nur eine Raumhülle von beliebiger Größe (mindestens jedoch 20m2) und Geometrie, in welche die Elastische Wohnung hinein gestellt wird. Es bleibt zudem genügend Platz zur individuellen Gestaltung um die eigene Wohnatmosphäre zu schaffen. Was nach Interior Design klingen mag, ist in seiner Konsequenz ein relevanter Beitrag zum zeitgenössischen Städtebau.


Elastic Living Lech am Arlberg

Elastic Living Lech am Arlberg

Elastic Living Lech am Arlberg

Der Philosoph Peter Sloterdijk sagt „... wir fragen uns, warum es denn nicht einfach Grundrisse gibt, die man jetzt so und nachher anders nutzen kann, indem man beispielsweise die Möbel wegdrückt. Und wo eine Küche eben dann eine Küche ist, wenn man sie benötigt; ansonsten ist sie weder da noch eine Küche. Das sind jedoch Ideen, die man auf den heutigen großen Möbelmessen noch nicht einmal im Ansatz sieht.(Zeitschrift Fair 04-2009)

EINSATZMÖGLICHKEITEN

Die Elastische Wohnung ist im Neubau und Bestand möglich: Für permanentes Wohnen, zum Beispiel im gemeinnützigen Wohnungsbau bis zum Luxussegment und als Ferienwohnung. Als Zwischennutzung in Leerständen bietet sie für die Fragen der Zeit ebenso gute Antworten. Die neue Wohnform ist schwellenlos und anpassbar, deshalb für alle Altersgruppen geeignet, weil barrierefrei.

Wald Wohn Werkraum

Wald Wohn Werkraum

Wald Wohn Werkraum

elastic_LIVING® wurde mit dem österreichischen Staatspreis "outstanding artist award – Experimentelle Tendenzen in der Architektur 2014 "ausgezeichnet.

LEISTBARES WOHNEN

Die Mietkosten bzw. der Kaufpreis richtet sich immer nach der Wohnnutzfläche, das sind zum Beispiel 40 m². Benutzbar sind 160 m2, weil jeder Bereich auf die Gesamtfläche expandierbar ist und die unbenutzten Räume auf das Minimum zusammen geschoben werden können. So ergeben die addierten Räume das Vierfache. Bezahlt und beheizt werden jedoch nur 40 m2 !

HOMEOFFICE

ist ein sinnvoller Ansatz zur Verringerung von Verkehrsaufkommen und Energieverbrauch. Jeder fünfte Erwerbstätige verrichtet heute berufliche Aufgaben in der Wohnung. Der klassische Bürojob mit Anwesenheitspflicht ist abgelöst. Es stellt sich nicht mehr die Frage, ob die Menschen zu Hause arbeiten, sondern wie sie zu Hause arbeiten wollen? Ein Büro, oder auch mehrere Arbeitsplätze, können in der Elastischen Wohnung geöffnet sein und niemand merkt, dass hier jemand wohnt. Auch die steuerlichen Vorteile wurden schon im Rechenexempel geprüft: Die explizite Doppelnutzung summiert sich, weil sie neben-einander statt findet und bei der Berechnung der betrieblichen Nutzung die Aufenthaltsstunden angesetzt werden können.

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

ENERGIEEFFIZIENZ

Energieeffizienz ist ein Hauptargument für die Elastische Wohnung. Man muss nur 40 m2 heizen, kühlen, lüften, beleuchten und reinigen, bewohnt jedoch ein Vielfaches! Heizung, Kühlung, Lüftung, Licht, also alle Installationen sind nur für einen einzigen Raum vorzusehen.

RAUMPLANUNG

Auf einer Nettofläche von 160 m2 können VIER Wohnungen mit 160 m2 Wohnnutzfläche gebaut werden, dies bedeutet eine Reduktion der verbauten Fläche um 75%. Auch der umbaute Raum wird entsprechend reduziert. Dadurch fügt sich eine solche Bebauung maßstäblich in Ortsteile ein, die bebauten Zonen können damit eine gesunde Einwohnerdichte aufweisen, die den Stadtraum in sozialer und wirtschaftlicher Hinsicht bereichert. Bei gleicher Baunutzungszahl wird die Anzahl der Wohnungen vervierfacht und es bleibt mehr Raum für Gemeinschaft. Die Expansion ins Grünland wird gebremst, dem Landraub entgegengewirkt.

Elemente

Materialbeispiele
Kohlefaser  Rosenholz  Burgund  Grün

Büro

Küche

Küche & Schlafen

Schlafen

Schlafen & Büro


Wohnen




Realisierungen

Lech

Im Apartmenthotel Kar in Oberlech wurde die Elastic_Livingunit in eine luxuriöse Ferienwohnung eingebaut. Hochglanzweiße Technik zu den dunkelbraunen Schichtplatten der bestehenden Möblierung von Kinderkojen, Feuerplatz und großem Essbereich. Fotos: Darko Todorovic

Elastic Living Lech am Arlberg 1

Elastic Living Lech am Arlberg 2

Elastic Living Lech am Arlberg 3

Elastic Living Lech am Arlberg 4

Elastic Living Lech am Arlberg

Elastic Living Lech am Arlberg

Elastic Living Lech am Arlberg

Elastic Living Lech am Arlberg

Elastic Living Lech am Arlberg



Schlossbräu Dornbirn

Im Gemeinnützigen Wohnungsbau ist leistbares Wohnen Maxime. Auf 50 m2 ist großzügiges Wohnen möglich und genügend Stauraum vorhanden. Der Mieter schätzt es sehr.

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn

Schlossbräu Dornbirn



Wald Wohn Werkraum

Ein Schlüssel zum zukünftigen Wohnen heißt Leerstand. Die mobile Wohnbox wird als Zwischennutzung im nicht mehr gebrauchten Stadel im Bregenzerwald implantiert. www.wald-wohn-werkraum.com Fotos: Dietmar Stiplovsek

Wald Wohn Werkraum 1

Wald Wohn Werkraum 2

Wald Wohn Werkraum 3

Wald Wohn Werkraum 4

Wald Wohn Werkraum 5

Wald Wohn Werkraum 6

Wald Wohn Werkraum 7

Wald Wohn Werkraum 8

Wald Wohn Werkraum 9



 

medien

Information

Preise

  • outstanding artists award - Experimentelle Tendenzen in der Architektur, Austria, 2014
  • Nomierung für den "Mies van der Rohe Award 2009", Barcelona. 2009
  • Vorarlberger Holzbaupreis 2009 „Innovative Holzanwendung“ (1. Preis)
  • 1. Preis Architektur Biennale BAB Bukarest, 2008
  • 1. Preis "Freiraum 02", Wien, 2004
  • 1. Preis "Sichtsitze" zur 100-Jahr Feier Dornbirn, 2001

Ausstellungen

  • "Getting Things Done" Weltweite Wanderausstellung in 32 Ländern, 2015
  • "outstanding artists award" AZW Wien, 2014
  • "I Saloni - interiors of tomorrow!" Milano, 2013
  • "artBodensee" Dornbirn, 2011
  • "Das Spiel der Mächtigen" MAK Wien, 2010
  • "Architecture Biennale" Bukarest, 2010
  • "Wohnbaumodelle weltweit 9x9" vai Dornbirn, 2009
  • "Architekturbiennale BAB 2008" Bukarest, 2008

Presseartikel

Kontakt

Arch. Angelo Roventa (Vita)
Goldeggasse 16/9
Wien, 1040
Österreich
E-Mail: mail@elastic-living.com
Mobil: +43 699 12802840
Tel: +43 5572 28284
Arch. Angelo Roventa
Geboren in Bukarest am 23. Februar 1956
Hochschule für Architektur, Städtebau und Design "Ion Mincu", Bukarest
Hochschule für angewandte Kunst - Meisterklasse Prof. Hans Hollein, Wien
Als selbstständiger Künstler und Architekt in Vorarlberg und Wien tätig.

Ausgewählte Architekturprojekte

Haus am Hang Frastanz


Nationaltheater lasi


Holzwohnturm Dornbirn


Basilica del Arte Kittsee


Loft F Dornbirn

Technische Details

elastic_LIVING® ist seit 2013 eine eingetragene Wortmarke und untersteht dem Markenschutz. Die modularen Möbelsysteme sind seit 2008 als Gemeinschaftsgeschmacksmuster (GGM) für Angelo Roventa eingetragen und damit in der gesamten Europäischen Union geschützt.